Lebenslauf von Heli Higl

 
Warten auf Transport nach Djenne (Mali)Mit dem Moped ins Dogon Gebiet (Mali)MalawiRadtour zum  Ol’donyo Lengai (Tansania)

 

Helmut (Heli) Higl wurde 1973 in Oberösterreich geboren. Nach seiner Matura 1992 und abgeleistetem Präsenzdienst arbeitete er vier Jahre als Systemadministrator, bevor er sich seine erste ½- jährige Auszeit nahm. Er bereiste dabei Australien mit Stopps in Thailand und Indonesien. Ein weiterer Job folgte und sein nächstes Ziel hieß für ein weiteres halbes Jahr Teile Nord- und Südamerikas, wobei er die 17.700 km von Alaska bis New York City ausschließlich per Autostopp zurücklegte.

Nach seiner Rückkunft übersiedelte er 2001 nach Wien, war dort Softwaretester und begann Geographie zu studieren. Seine bislang letzte Auszeit führte ihn für ein halbes Jahr per Autostopp durch Europa nach Afrika. Was er dort Interessantes erlebt hat können Sie in seinem ersten Buch: „Hakuna Matata – 13 Gesichter Afrikas“ nachlesen.

Seither lebt er wieder in Wien, studiert weiter Geographie, war ein Jahr als Fahrradbote unterwegs und geht mittlerweile wieder einer EDV-Tätigkeit nach.

 

 

 

Projekt: Ihr eigenes Gipfelkreuz

 

Projekt: Fotoautomatengalerie

 

 

 
 

Home

 
 

Heli Higl

 
 

Klappentext

 
 

Reiseroute

 
 

Leseproben

 
Buch bestellen
 
[ Kontakt ] [ Impressum ]